Rautner Rechtsanwälte hat ein internationales Bankenkonsortium bestehend aus Crédit Agricole Corporate and Investment Bank, Erste Group Bank AG, HSBC Bank plc und UBS Limited als Joint Lead Manager bei der erfolgreichen Emission einer nachrangigen Anleihe (Tier 2) mit einem Volumen von EUR 400 Millionen durch die Volksbank Wien AG (Closing: 6. Oktober 2017) beraten.

Die Anleihe hat eine Laufzeit von 10 Jahren. Sie ist mit einem festen Zinssatz von 2,75% p.a. ausgestattet und verfügt über eine automatische Zinsanpassung nach fünf Jahren, die zur Anwendung kommt, wenn die Anleihe von der Emittentin nicht gekündigt wird. Die Anleihe unterliegt österreichischem Recht.

Rautner Rechtsanwälte beriet das Bankenkonsortium unter der Federführung des seit Juli 2016 für die Kanzlei tätigen Banking Partners Walter Gapp (T: +43 1 361 1361 20, E: walter.gapp@rautner.com). Die Volksbank Wien wurde von Wolf Theiss (federführender Partner Alexander Haas) beraten.

Die österreichische DCM-Praxis von Rautner Rechtsanwälte berät sowohl Investmentbanken als auch Emittenten im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Kapitalmarkttransaktionen, vor allem zu Anleihen, Emissionsprogrammen und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen.